Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Zweiter Brenner-Gipfel in Bozen

Bozen/Südtirol – „Ein Alleingang kann nicht zum Ziel führen, daher begrüße ich die gemeinsame Unterzeichnung des Memorandums of Understanding“, betonte Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner (CSU, Foto) jetzt beim zweiten Brenner-Gipfel in Bozen. „Ich bedauere, dass die unumstrittenen Maßnahmen zur Verlagerung auf die Schiene des Brenner -Aktionsplans nicht von der Tiroler Seite mitgezeichnet wurden.“ Einig seien sich die Teilnehmer, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen. „Wir setzen hier vor allem auf den Ausbau des unbegleiteten Kombinierten Verkehrs, betonte Aigner.“

Der unbegleitete Kombinierte Verkehr biete den Vorteil, dass auf den Zügen sowohl Container als auch Sattelauflieger fahren könnten. Bisher seien die Möglichkeiten noch nicht zufriedenstellend, 95 Prozent der Sattelauflieger seien nicht kranbar.

Bildquellen

  • Ilse_Aigner_CSU: csu

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.