Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Bahnhof Pasing

MÜNCHEN – Drei junge Migranten haben am Freitagabend auf dem Bahnhof Pasing eine 43-Jährige deutsche Reisende angepöbelt und körperlich attackiert. Die Frau war zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort. Die 16-Jährigen, die nicht unter Alkoholeinfluss standen, hatten zuvor auch andere Reisende beleidigt.

Nach den verbalen Attacken hatte einer der Angreifer der Frau einen heftigen Stoß auf den Oberkörper versetzt. Dabei stürzte die Frau. Die Jugendlichen, die aus dem Irak, Griechenland und dem Kosovo stammen, rissen ihrem Opfer einen Tabakbeutel aus der Hand und streuten den Tabak dann über ihr Gesicht. Dann traten sie auf die Frau ein. Eine Streife der Bundespolizei wurde auf den Vorgang aufmerksam und griff ein.

Die einzelnen Tatbeteiligungen sind noch Gegenstand der Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Frau wurde ärztlich versorgt, die jungen Männer werden wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt.

Bildquellen

  • Polizei_2: likemag

Ähnliche Beiträge