Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Trickdieb erbeutete Tausende Euro von 80-jähriger Münchnerin

MÜNCHEN – Eine 80-jährige Münchnerin wurde jetzt Opfer eines Trickdiebstahls. Ein unbekannter Mann hatte sie angerufen und sich am Telefon als Polizeibeamter „Armin Raschke“ vorgestellt. Er erklärte der Rentnerin, dass ihre Personalien sowie ihre Bankverbindung im Zuge eines Ermittlungsverfahrens bei einem Täter mit Namen „Ivan Drago“ gefunden worden sei. Es bestehe die Befürchtung, dass die Täter ihr Konto abräumen würden.

Die Münchnerin gab daraufhin dem falschen Polizeibeamten ihre Kontodaten . Der falsche Polizeibeamte überzeugte die Seniorin, dass sie Bargeld zur Überführung der Tatverdächtigen hergeben müsse. Daraufhin hob sie mehrere Tausend Euro von ihrem Konto ab und legte diese vor ihrem Haus ab. Sie hörte natürlich nie wieder von dem “Polizeibeamten”.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall im Bereich der Weilheimer Straße geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 –AG Phänomene, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bildquellen

  • Polizei bei einem Einsatz in der Innenstadt von Kln: fotolia

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.