Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Terror-Übung im Münchner Hauptbahnhof

München – Die Landeshauptstadt probte den Ernstfall. Mehr als 2.000 Beteiligte von Polizei, Feuerwehr und THW bereiteten sich Dienstagnacht am Münchner Hauptbahnhof für den Ernstfall vor. Ein “Terrorist” sticht wahllos mit einem Messer auf Umstehende ein, ein Sprengkörper explodiert, Chaos, Schreie und Schüsse. Das war das Szenario, das im modernen Deutschland leider jederzeit Realität werden kann. Der Hauptbahnhof wurde geräumt, Kameras filmten alles und übertrugen in die improvisierte Einsatzzentrale. Gott sei Dank – nur eine Übung. Mit den Ergebnissen der Übung will die Polizei vorbereitet sein, wenn es einmal ernst wird.

Bildquellen

  • Polizei: bundespolizei

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.