Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

“Südländer” vergewaltigt 21-Jährige in Rosenheimer Park

ROSENHEIM – In den frühen Morgenstunden des Sonntag wurde eine 21-Jährige nach dem Besuch des Herbstfestes im Rosenheim Opfer einer Vergewaltigung.
Die 21-jährige Frau befand sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02:30 Uhr alleine und zu Fuß auf dem Nachhauseweg durch die Rosenheimer Innenstadt, wobei sie den Riedergarten durchquerte. Urplötzlich wurde sie von einem bislang unbekannten männlichen Täter angegriffen und zu Boden gebracht. Anschließend vergewaltigte der Mann sein Opfer an Ort und Stelle. Nach der Tat ließ er die Frau zurück und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die schockierte Frau ging anschließend ziellos durch die Innenstadt und setzte sich am Max-Josefs-Platz auf eine Parkbank. Dort wurde ein Passant auf die Frau aufmerksam und brachte sie zur Polizei.

Das Opfer konnte den Täter wie folgt beschreiben: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 165 – 170 cm groß, südländische Erscheinung mit braunem Teint, mittellange, glatte und dunkle Haare, Dreitagebart oder Stoppelbart. Der Täter trug helle Schuhe, eine Bluejeans und ein dunkles T-Shirt. Außerdem trug der Täter eine dickere, auffallend rote (signalrot), Jacke mit Reißverschluss vorne, die zur Tatzeit offen war.

Bildquellen

  • Polizei: pixabay

Ähnliche Beiträge