Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Sie haben ihn: Vergewaltiger mit der Wolfsmaske ist in Haft

MÜNCHEN – Die Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens am Dienstag im Münchner Stadtteil Obergiesing ist aufgeklärt. Die Tat hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst. Als Polizeibeamte gestern am Arbeitsplatz des 43-jährigen Christoph K. auftauchten, versuchte der Mann noch zu fliehen – aber er hatte keine Chance.

Die Kripo war dem Sexverbrecher durch DNA-Spuren und mit Hilfe von Videoaufnahmen am nahegelegenen Bahnhof auf die Spur gekommen. Bereits im Februar 2010 war der Pädophile wegen einer Vergewaltigung zu vier Jahren und elf Monaten Haft verurteilt worden. Er hatte da bereits acht Vorstrafen. Unter anderem wegen 17 Fällen von sexuellem Missbrauch von Kindern.

Die BILD berichtet, dass K. im Oktober 2018 in eine betreute Wohngemeinschaft in Großhadern mit erleichterten Haftbedingungen verlegt worden war.

Bildquellen

  • Wolfsmaske_Vergewaltigung: polizei münchen

Ähnliche Beiträge