Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Quietschende Reifen und Schüsse – das bunte Deutschland feiert Hochzeit

MÜNCHEN/PASSAU – Ein Großaufgebot der Polizei musste am Samstag in München ausrücken, weil sich dort ein sogenannter “Hochzeits-Corso” mit etwa 70
“hochwertigen und hochmotorisierten Fahrzeugen” gebildet hatte.

Nach einer deutlichen Ansage an den 51-jährigen Brautvater, dass nur jeweils fünf Fahrzeuge in einer geschlossenen Formation erlaubt seien, brachen die Teilnehmer über den Frankfurter Ring auf, begleitet von “starker Polizeipräsenz”. Fünf Harley Davidson-Motorräder an der Spitze, versuchten die Teilnehmer immer wieder, sich zu einem großen Konvoi zu formieren – mit quietschenden und qualmenden Reifen. Alle Fahrzeuge fuhren viel zu schnell und ignorierten Rote Ampeln. Dann griff die Polizei energisch ein. Zwei Motorräder wurden sichergestellt, die “technische Veränderungen” aufwiesen. Alle Fahrer haben nun Bußgeldverfaren am Hals.

Zeitgleich fand auch ein “Hochzeits-Korso” in Passau statt. Auch dort musste die Polizei mit einem Großaufgebot anrücken, weil Anwohner der Polizei gemeldet hatten, dass ein 20-Jähriger Schüsse mit einer “Schreckschusspistole” abgefeuert hatte.

Bildquellen

  • harley-davidson: pixabay

Ähnliche Beiträge