Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Prof. Doering-Manteuffel zum dritten Mal zur Präsidentin der Uni Augsburg gewählt

AUGSBURG – Die Präsidentin der Universität Augsburg Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel wurde heute mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt. Doering-Manteuffel tritt nun ihre dritte vierjährige Amtszeit an. Wissenschaftsminister Bernd Sibler gratulierte zur Wiederwahl: „Die Verbindung von hervorragender akademischer Bildung und erstklassiger Forschung mit hoher Lebensqualität ist für mich ein besonderes Wesensmerkmal der Universität Augsburg. Das haben wir insbesondere der vorausschauenden und umsichtigen Leitung durch Prof. Dr. Doering-Manteuffel zu verdanken. Ich freue mich deshalb sehr, dass sie erneut in ihrem Amt bestätigt wurde. Ich wünsche ihr weiterhin eine glückliche Hand, um die Geschicke der Universität Augsburg zu lenken.“

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel wurde zum 1. Oktober 2011 zur Präsidentin der Universität Augsburg ernannt. Sie war damit die erste Frau an der Spitze einer bayerischen Landesuniversität. Vier Jahre später folgte die Bestätigung im Amt mit einer großen Mehrheit. Seit 2013 ist Prof. Doering-Manteuffel außerdem Vorsitzende von Universität Bayern e.V. und vertritt die Interessen der elf bayerischen Universitäten.

Doering-Manteuffel promovierte 1984 an der Universität zu Köln in Außereuropäischer Ethnologie. Nach wissenschaftlichen Tätigkeiten an der Universität Bonn, der Memorial University of Newfoundland in Kanada und der Maison des Sciences de l’Homme in Paris habilitierte sie 1993 an der Universität Mainz. Zwei Jahre später erhielt sie einen Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde an der Universität Augsburg. Ab 2008 bis zu ihrer Wahl als Präsidentin war sie Dekanin der dortigen Philologisch-Historischen Fakultät.

Bildquellen

  • Präsidentin_Uni_Augsburg_doering-manteuffel: uni augsburg

Ähnliche Beiträge