Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Messerstreit unter syrischen Männergruppen – einer jetzt in U-Haft

DEGGENDORF – In einem “Gebäude in der Bachstraße” in Deggendorf kam es am Sonntag gegen 17.20 Uhr zu einem handfesten Streit zwischen zwei Gruppen junger Männer. Dabei wurde ein 21-jähriger Syrer von einem der Beteiligten vermutlich mit einem Messer am Rücken verletzt. Der Mann wurde stationär in einem Krankenhaus behandelt, konnte es aber zwischenzeitlich wieder verlassen. Lebensgefahr bestand nicht.

Die Polizei fand in der Wohnung eines der Verdächtigen ein Küchenmesser, an dem Blut klebte, vermutlich die Tatwaffe. Die Polizei nahm am Abend drei Männer fest, alles syrische Staatsangehörige. Zwei wurden nach der Vernehmung wieder freigelassen, gegen den 22-jährigen Haupttäter wurde ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen. Dann wurde er ins Gefängnis gebracht.

Bildquellen

Ähnliche Beiträge