Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Junge Künstler spielen Konzert im Büro von OB Reiter

MÜNCHEN – Normalerweise wird in diesem Raum Münchner Stadtpolitik gemacht, aber an einem Sonntagabend kann man es ja mal etwas ruhiger angehen lassen. Warum also nicht das eigene Büro für eine Konzert zur Verfügung stellen und jungen Bands dadurch eine Chance zum Auftreten geben?

Das dachte sich auch Oberbürgereister Dieter Reiter (SPD) und stellte sein Arbeitszimmer für ein Konzert mit Impala Ray (Foto oben), Flonoton und Diana Ezerex (links) zur Verfügung. Das ist nämlich die Idee des Veranstalters Sofar Sounds bei seiner Konzertreihe: Es geht darum, einen Raum für einen Konzertabend zu finden – das kann eine leerstehende Fabrikhalle ebenso wie das eigene Wohnzimmer oder eben ein Büro der Stadtverwaltung sein.

„Gerade für junge, noch nicht so bekannte Bands ist es wichtig, vor Publikum zu spielen und sich ausprobieren zu können. Deshalb habe ich gern mein Büro für dieses Konzept zur Verfügung gestellt“, so Reiter. „Ich will damit zeigen, dass es eine gute Möglichkeit sein kann, das eigene Büro oder vielleicht ja auch das eigene Wohnzimmer für junge Bands zu öffnen und so neue Musik und musikbegeisterte Menschen kennenzulernen. Und ich kann den Münchnerinnen und Münchnern nur empfehlen, über eine ähnliche Nutzung ihrer Räume mal nachzudenken.“

Bildquellen

  • Konzert_Büro_Reiter: presseamt münchen

Ähnliche Beiträge