Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Junge Frau nach Volksfest vergewaltigt

Halbergmoos- Eine junge Spanierin ist in der Nach von Freitag auf Samstag nach einem Volksfest vergewaltigt worden. Die 26-Jährige, die bereits vorher von zwei Männern auf dem Fest belästigt worden sein soll, befand sich nach Mitternach auf dem Heimweg in ihr Hotel. Ein Mann griff sie plötzlich “überfallartig” an. Erst am frühen Morgen entdeckte ein Jogger die stark unterkühlte Frau und alarmierte Rettungskräfte, die das Opfer ins Krankenhaus brachten.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand hatte sich das spätere Opfer auf dem Volksfest mit zwei Männern unterhalten, die zunehmend aufdringlich geworden waren. Nachdem die Beiden von Freunden der jungen Frau zurechtgewiesen wurden, hatten sich diese entschuldigt und entfernt. Ob einer dieser beiden Männer mit der Tat in Verbindung steht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Einer der Verdächtigen wird als Männlich, ca. 170cm, 20 bis 30 Jahre alt, arabisches Aussehen, etwas mollig, „ungestylte“ kurze lockige schwarze Haare, ohne Bart, ohne Brille beschrieben. Er war bekleidet mit einem weißen Oberteil mit rotem Aufdruck. Der Mann sprach gebrochen deutsch und englisch, seine Muttersprache klang arabisch

Auch der zweite Verdächtige hatte “arabisches Aussehen”, ist schlank, kurze schwarze Haare, Oberlippenbart, Drei-Tage-Bart, keine Brille. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, möglicherweise aus Leder. Der Mann sprach kein Deutsch und nur schlechtes Englisch, seine Muttersprache klang arabisch.
Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Bildquellen

  • Blaulicht: fotolia

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.