Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Heiligabend: Iraker stößt Landsmann vor einfahrenden Zug in Nürnberg

NÜRNBERG – Die Auseinandersetzung begann gestern kurz vor Mitternach im Nürnberger Hauptbahnhof. Zwei irakische Männer (32, 33) stritten sich auf einem Bahnsteig, als gerade eine U-Bahn einfuhr. Der 32-Jährige stieß seinen Landsmann direkt vor den Zug ins Gleisbett, so dass der unter dem Triebwagen eingeklemmtwurde. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Der Täter floh. Der Schwerverletzte wurde von der Feuerwehr geborgen und in ein Krankenhaus gebracht. Anhand der Aufzeichnungen der Überwachungskameras im Bahnhof konnte schnell ein Foto des Täters identifiziert und mittels polizeieigenem Messenger auf die Smartphones der Beamten weitergeleitet werden. Kurze Zeit später wurde der Täter am Prinzregentenufer festgenommen.

Bildquellen

  • Hauptbahnhof_Nürnberg: stadt nürnberg

Ähnliche Beiträge