Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Drei Vergewaltigungen in einer Woche – endlich U-Haft

MEMMINGEN – In der Umkleidekabine eines Badesees in Schwaben ist eine Frau Mitte vergangener Woche von einem 25-Jährigen aus Eritrea überfallen worden. Als er versuchte, sie zu vergewaltigen, griff das Opfer zu einer Haushaltsschere, die zufällig in Griffweite lag und fügte dem Mann Verletzungen am Oberkörper zu. Als Zeugen vorbeikamen, rannte der Täter weg, wurde aber kurz daraug von der Polizei festgenommen. Die Beamten fanden schnell heraus, dass der Eritreer am gleichen Tag bereits eine andere Frau an dem See vergewaltigt hatte, die dort mit ihrem Hund spazieren ging.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Memmingen kann dem Täter inzwischen eine dritte Vergewaltigung Anfang vergangener Woche in Egg an der Günz zuordnen. Auch da war eine Hundehalterin das Opfer. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Ähnliche Beiträge