Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Bayern sorgt vor gegen neues Hochwasser

München – Neben dem technischen und dem natürlichen Hochwasserschutz hat die Hochwasservorsorge entscheidende Bedeutung für den Schutz der Menschen in Bayern. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) jetzt in München. “Hochwasserschutz ist in Zeiten des Klimawandels ein Garant für die Sicherheit unserer Bürger. Hochwasserkarten sind entscheidende Dokumente gegen das Vergessen. Sie zeigen, welche Grundstücke wie stark von einem Hochwasser betroffen sein können. Damit sind die Karten eine wertvolle Hilfe für Bürger und Kommunen, um das Hochwasserrisiko abzuschätzen und entsprechend vorsorgen zu können. Künftig werden die Karten noch genauer.” Derzeit aktualisiert das Landesamt für Umwelt die Hochwasserkarten für 2.400 Kilometer Gewässer in Bayern. Die Arbeiten sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Der Freistaat investiert dafür rund 10 Millionen Euro. Insgesamt gibt es dann Hochwassergefahren- und -risikokarten für rund 8.300 Kilometer Gewässer in Bayern.

Bildquellen

  • Hochwasser: pixabay

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.