Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Bayern fördert Umbau von Schulen und Schwimmbädern in Würzburg mit 8,3 Millionen Euro

München – „Der Freistaat fördert die Erweiterung des Wirsberg-Gymnasiums sowie den Umbau der Mönchbergschule in Würzburg mit rund 2,7 Millionen Euro“, gab Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder (CSU) jetzt bekannt. Die Stadt Würzburg profitiere dabei von der Anhebung des Fördersatzes bei Baumaßnahmen an Schulen und Kindertageseinrichtungen und erhält einen Fördersatz von 60 Prozent. „Die Würzburger Schülerinnen und Schüler erhalten mit den zeitgemäßen Um- und Erweiterungsbauten ideale Lernbedingungen“, so Söder weiter.

Darüber hinaus nehmen zwei neue Hallenbäder für Schulen, Vereine und die Bewohner in Würzburg Gestalt an. Neu gebaut werden ein Schulschwimmbad bei der Wolfskeel-Realschule sowie das Nautiland Bad. „Die vorhandenen Schwimmstätten für den schulischen Schwimmunterricht reichen nicht mehr aus. Der Freistaat wird deshalb im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs den schulisch notwendigen Anteil beider Baumaßnahmen mit rund 5,6 Millionen Euro nach Kräften fördern“, teilte Söder mit.

Bildquellen

  • Markus_Söder_Minister: bayer. finanzministerium

Ähnliche Beiträge