Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Polizeibeamte hatten ein feines Näschen

Nürnberg – Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-West stieg gestern (23. Mai) in einem Mehrparteienhaus im Stadtteil Sündersbühl ein verdächtiger Geruch in die Nase. Die hierauf folgende Durchsuchung einer Wohnung brachte unter anderem eine Marihuanaplantage zum Vorschein.

Die Polizeibeamten hielten sich gegen 18 Uhr in anderer Angelegenheit in dem Mehrparteienhaus in der Rothenburger Straße auf, als sie im Treppenhaus den deutlichen Geruch von Marihuana wahrnahmen. Nachdem von der Streifenbesatzung eine Wohnung als Quelle des verdächtigen Geruchs ausgemacht werden konnte, wurde über die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kurzerhand ein entsprechender richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt. In der Wohnung stellten die Polizisten eine Marihuanaplantage mit 10 Pflanzen fest, die bereits eine Höhe von etwa 160 cm erreicht hatten. Neben weiteren Pflanzenzöglingen, konnten sie in der Wohnung außerdem konsumfertiges Haschisch sowie geringe Mengen einer synthetischen Droge auffinden. Die Betäubungsmittel wurden durch die Polizei sichergestellt.

Ähnliche Beiträge