Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

CSU-Dobrindt attackiert den Kurs von Angela Merkel

München – “Wenn Politik immer nur auf Konsens setzt, sucht der Wähler nach einer Alternative.” Das sagte der frühere CSU-Generalsekretär und jetzige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt jetzt gegenüber dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Dass ein Mitglied des Bundeskabinetts den politischen Kurs der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden Angela Merkel kritisiert, ist ein ungewöhnlicher Vorgang. Besonders in der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sieht Dobrindt ein Problem. Die habe die Schwesterparteien CDU und CSU tiefgreifend entfremdet. Besonders warnte der CSU-Politiker davor, dass die Union sich auf weitere schwarz-grüne Bündnisse einzulassen. Dobrindt: “Ich hätte übrigens grundsätzlich Zweifel an der Richtigkeit meiner Politik, wenn sie von Linken und Grünen bejubelt wird.”

Bildquellen

  • Alexander_Dobrindt_CSU: csu

Ähnliche Beiträge