Wirtschaft, Politik und Leben in Bayern

MENÜ
MENÜ

Seehofer pflegt in China die strategische Partnerschaft der Provinz Shandong

Jinan/China – Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist zu einem Besuch in der Volksrepublik China eingetroffen. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft Bayerns mit der chinesischen Provinz Shandong wird der Ministerpräsident in Shandongs Hauptstadt Jinan mit dem Gouverneur von Shandong und weiteren Vertretern der Provinzregierung sowie dem Parteisekretär der Provinz Shandong zusammentreffen und den Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten geben.

In Shandongs Wirtschaftsmetropole Qingdao steht der Besuch des Deutsch-Chinesischen Ökoparks und dort ansässiger Firmen und Institutionen aus Bayern auf dem Programm. Geplant sind zu Beginn der Reise politische Gespräche des Ministerpräsidenten mit Vertretern der chinesischen Staatsführung in Peking. Ziel der Reise ist es, die Beziehungen zwischen Bayern und China auf politischer und wirtschaftlicher Ebene zu vertiefen. China ist mit einem Handelsvolumen von über 29 Milliarden Euro in 2016 Bayerns drittwichtigster Handelspartner weltweit. Die strategische Partnerschaft zwischen Bayern und Shandong gibt auch im vierten Jahrzehnt ihres Bestehens wichtige Impulse, insbesondere in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Energie, berufliche Bildung und ländliche Entwicklung.

Ministerpräsident Seehofer wird auf seiner Reise von Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Abgeordneten des Bayerischen Landtags sowie von einer Wirtschaftsdelegation begleitet.

Bildquellen

  • Seehofer_China: land bayern

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.